• 10 MAI 14

    Ästhetik

    Laut Definition ist die Ästhetik, die „Wissenschaft vom Schönen“!

     

    Mit dem Bewusstsein der besonderen Wirkung von Zähnen auf die Mitmenschen und die eigene Lebensqualität, legen gerade unsere Patienten großen Wert auf eine perfekte Ästhetik. Wir versuchen künstliche Zähne von „natürlichen“ nicht unterscheidbar zu gestalten, bei kleineren oder größeren Korrekturen von Zahnform und Zahnstellung die Natur wenn nicht zu übertreffen, dann zu mindestens zu korrigieren. Auch das Aufhellen von zu dunkel empfundenen Zähnen gehört zu unserem „Wellness“-Programm (Bleaching).

    Ein Mensch ohne schöne Zähne lacht nicht gerne – Ihr Lachen ist unser Ziel!

    Was gehört in den Ästhetischen Bereich?

    Bleaching

    Bei Verfärbungen durch Nikotin, Rotwein, schwarzen Tee oder Kaffee hilft meist schon eine gründliche Zahnreinigung. Bei altersbedingten Verfärbungen, Verfärbungen durch Medikamente, die in der Zeit der Zahnschmelzentwicklung eingenommen wurden, bei Zähnen, die von Natur aus gelblich oder gräulich sind oder bei wurzelbehandelten Zähnen kann mit Hilfe einer individuell angefertigten Bleachingschiene und Bleichgel eine Zahnaufhellung von bis zu 2 Stufen innerhalb ihrer Zahnfarbe erreicht werden. Diese Technik können die Patienten zu Hause anwenden oder von uns in der Praxis durchführen lassen.

    Nebenwirkungen?

    Die Gefahr der örtlichen Nebenwirkung ist bei richtiger und sorgfältiger Anwendung sehr gering. Es kann in einzelnen Fällen zu vorrübergehenden Temperaturempfindlichkeiten der Zähne und leichten Zahnfleischreizungen kommen.

    Die Reizung des Zahnfleisches lässt nach der Therapie rasch nach, gegen die Überempfindlichkeit der Zähne hilft meist das zusätzliche Auftragen von Fluoridgelees (z.B. Elmex Gelée).

    Wie oft können die Zähne gebleacht werden?

    2x im Jahr kann diese Form der Aufhellung ohne nachhaltigen Schaden angewendet werden. Sollten Sie dazu noch Fragen haben, stehen wir Ihnen gerne zu Verfügung.

    Veneers

    Hauchdünne lichtdurchlässige Verblendschalen aus Keramik oder Kunststoff werden bei unregelmäßigen Zahnstellungen oder verfärbten Zähnen ihr Lächeln harmonisch und ästhetisch verschönern.

    Die Zähne werden unter Betäubung vorbereitet, Abformungen werden genommen und nach 2-3 Wochen, die der Techniker im Labor für die individuelle Herstellung braucht, mittels eines Spezialklebers auf dem Zahn befestigt.

    Zahnschmuck

    Blitzender Zahnschmuck nicht nur für Teenies. Der Zahnarzt oder die ZMF bringt den Glitzerstein, auch „Dazzler“ genannt mit einem Spezialkleber auf die Zahnoberfläche.

    Implantate

    Implantate sind das Non-Plus-Ultra in der Zahnheilkunde. Eine künstliche Zahnwurzel wird vom Zahnarzt in den Knochen eingesetzt.

    Vorteile: perfekter Halt für schöne neue Zähne und die gesunden Nachbarzähne bleiben unberührt. Außerdem können bei der Versorgung mehrerer Zähne herausnehmbare Prothesen zu festsitzendem Zahnersatz werden. Selbst Totalprothesen im Ober- und Unterkiefer bekommen wieder festen Halt.

    Vollkeramische Inlays

    Vollkeramische Einlagefüllungen werden individuell im Labor hergestellt.

    Der Vorteil: Naturgetreue Form und Farbe. Ein Zahn lässt sich wieder so aufbauen, dass er selbst bei näherer Betrachtung kaum von einem Gesunden zu unterscheiden ist. Die Herstellung stellt an den Zahnarzt und Zahntechniker höchste Anforderungen.

    Nachteil: Die individuelle Anfertigung eines solchen Inlays ist keine Kassenleistung und wird daher auch nicht bezuschußt.

    Vollkeramische Kronen und Brücken

    Metallfreie Kronen und Brücken aus Keramik erfordern ein spezielles Beschleifen des Zahnstumpfs. Diese Arbeiten sind sehr anspruchsvolle, ästhetische Lösungen ohne störende Metallränder.

    Obendrein sind sie biokompatibel und schleimhautfreundlich.

    Zum Schluss noch eine Sache!

    Sie haben als Versicherter einer gesetzlichen Krankenkasse Anspruch auf zahnärztliche Leistungen, die medizinisch notwendig und ausreichend sind. Die uns heute zur Verfügung stehenden Behandlungsmethoden überschreiten häufig diese medizinische Notwendigkeit.

    Vor allem die Bereiche der Ästhetik fallen aus diesem Rahmen! So ist es leider nicht möglich diese Leistungen ohne privaten Eigenanteil über die Kasse abzurechnen.

Features

Terminvereinbarung